Under A HellBlue Sky

Akustische PopPerlen und Unerwartetes

Zorneding in den 70ern: Volker und Wompl lernen sich im Kindergarten kennen. Mit Musik haben sie noch keine Berührung. Während der anschließenden Schulzeit gibt es auch erstmal Wichtigeres…

In den 80ern treffen Martina und Wompl zusammen. Wo? In der Schule – Sitznachbarn. Musik spielte da schon eine weit größere Rolle: Man hörte ein Gemisch aus Disco, Pop, Wave, Punk… Die musikalische Schnittmenge führte dazu, dass Ende der 90er Martina und Wompl gemeinsam mit ihrer Band „Limiter’s“ durch die Clubs zogen. Martina singt, Wompl trommelt.

Die 2000er: Volker, der inzwischen seit vielen Jahren „Gitarre und Gesang“ perfektioniert, trifft erneut auf Wompl. Wo? „Back to the Roots“ – in Zorneding. Zusammen wird musiziert: Volker singt, Wompl wechselt zum Bass.

Endspurt: Irgendwann in den 2010ern kommt zusammen, was zusammengehört: Martina, Volker und Wompl verschmelzen zu Under A HellBlue Sky und packen all ihre Lieblingssongs aus den letzten fünf Jahrzehnten in ein akustisches Setting: Zweimal Gesang, gerne auch als zweistimmiger Harmoniegesang, akustische Gitarre, akustischer Bass.

Martina Erl (voc)
Volker Rahn (guit, voc)
Wompl (bass)

www.facebook.com/UnderAHellBlueSky/