Sendlinger Revolutionsensemble

Sich fügen heißt lügen. Revolutionäre Lieder.

Oskar Maria Graf ist mittendrin, Ernst Toller erst Vorsitzender des bayerischen Revolutionsrates, dann kurz Gefangener der Radikalen, Thomas Mann wendet sich mit Grausen ab und Victor Klemperer kann sich nicht zwischen Lachen und Weinen entscheiden.

​Die Geschichte der Münchner Räterepublik und ihrer blutigen Niederschlagung wurde von zahlreichen Literaten geprägt, begleitet und in Gedichten, Tagebüchern und Prosatexten festgehalten. Das Sendlinger Revolutionsensemble hat diese, teilweise längst vergessenen, Texte in neuen Versionen oft erstmals vertont und erzählt in Liedern und Texten die Geschichte der Münchner Räterepublik neu.

Johanna Weiske, Dominik Frank, Andreas Porsch, David Roesner,
Jakob Greithanner, Thomas Schneider

www.sendlinger-revolutionsensemble.de